Konzept

Die Lebensmittelretter Zentralschweiz hat sich zum Ziel gesetzt, um Foodwaste mit konkreten Massnahmen zu reduzieren.

Wir holen zurzeit bei verschiedenen Aldifilialen und bei einem Cash+Carry übrig gebliebene Lebensmittel ab, welche noch einwandfrei geniessbar sind, aber nicht mehr verkauft werden können. Die Lebensmittel werden zu Verteilorten wie Littau-Luzern, Malters oder Giswil gebracht, wo sie allen Menschen zugänglich sind, die sie brauchen können, für einen symbolischen Franken an unsere Benzinkosten verteilt werden.

So können wir einen Teil dazu beitragen, dass weniger Essen im Müll landet und so längerfristig möglicherweise auch weniger produziert wird, was wiederum die Umwelt schont.

Und zu guter Letzt, können wir etwas soziales zur Gesellschaft beitragen und auch andere dazu animieren, mehr über ihren Lebensmittelverbrauch nachzudenken und weniger zu verschwenden.

Um dieses Konzept zu verwirklichen, stellen wir uns und möglicherweise auch mit Hilfe anderer Freiwilliger, zur Verfügung die Lebensmittel abzuholen und anschschliessend an einem festen Standort zu verteilen oder auch in allen zugänglichen Kühlschränken zu deponieren.
In regelmässigen Touren werden noch essbares Gemüse, Früchte und Brot direkt bei verschiedenen Aldifilialen im Kanton Luzern und in Sarnen/OW und bei einem Cash+Carry abgeholt und zu den Standorten gebracht, wo sie dann der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Zu den Standorten:
Bisher werden von der Abteilung Lebensmittelretter Ob-/Nidwalden, in Giswil bereits Lebensmittel verteilt. Von der Abteilung Lebensmittelretter Luzern in Littau und in Malters.

Publikation:
Mund-zu-Mund-Propaganda, Homepage, Kirchenbote, InfoMalters, Entlebucher Anzeiger, Luzerner Zeitung, Sozialämter und Flyer.